Grüner Spaziergang durch die List

  • Veröffentlicht am: 24. Juni 2018 - 15:30
Foto: privat

Bei leicht trübem Wetter fanden sich am 23.06.18 Grüne und Interessierte aus der List zu einem gut zweistündigen Rundgang mit Klaus Geschwinder Fraktionsvorsitzender in Vahrenwald List und seinem Stellvertreter Michael Joos ein. Während ihres Spaziergangs vom Lister Platz über die Ferdinand-Wallbrecht-Straße zum Moltkeplatz erklärten beide grüne Erfolge der letzten Jahre in Sachen Verkehrssicherheit. Ein Schwerpunkt lag auf den Themen Rad- und Fußverkehr. Die Umsetzungen wurden teils lebhaft diskutiert. Auch die Themen bezahlbarer Wohnungsbau und Bürgerbeteiligungen an den Umgestaltungen Moltke- und Wedekindplatz wurden diskutiert. Über Jakobi-, Eden- und Drostestraße/Lister Meile endete der Rundgang am Wedekindplatz. Es zeigte sich, wie unterschiedlich einzelne Maßnahmen bewertet werden. Ein weiterer Spaziergang in Vahrenwald und/oder der nördlichen List wird angestrebt.

Während des Spaziergangs erklärten die Referenten, dass eine lange Forderung der Grünen in Vahrenwald-List wird umgesetzt wurde:

"Wir freuen uns, dass insbesondere Kinder am Moltkeplatz sicherer zurück in ihre Wohnquartiere gelangen" erklärt Klaus Geschwinder Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Stadtbezirk. Die Route Wöhlerstraße/Tannenbergalle ist eine stark frequentierte Radroute Richtung Kanal, Kleingärten und Lister Bad. Während an der Tannenbergallee ein Zweirichtungsradweg besteht, ist dies in der Wöhlerstraße und am Moltkeplatz bis dato nicht der Fall gewesen. Hier muss offiziell auf der rechten Fahrbahnseite geradelt werden und in Höhe Moltkeplatz ohne Ampel die Ferdinand-Wallbrecht-Straße gequert werden.

Am Moltkeplatz wurden die Beschilderung und Markierung nun geändert, sodass hier in beide Richtungen geradelt werden kann. "Am Thema Wöhlerstraße bleiben wir dran." so Geschwinder.