Steigerung der Attraktivität der Vahrenwalder Straße

  • Veröffentlicht am: 10. Januar 2017 - 15:34
Grüne Sonnenblume

Die Vahrenwalder Straße ist Einfallstor in die Innenstadt von Norden, eine Geschäftsstraße aber auch eine Straße, an der viele Menschen wohnen. Der aktuelle bauliche Zustand und die Aufteilung des Straßenquerschnitts für die einzelnen Verkehrssysteme entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Seit Jahrzehnten wurde am Ausbau nichts verändert. Neben einer in die Jahre gekommenen Infrastruktur bestehen sehr schmale Rad- und Fußwege, eingeschränkte Parkmöglichkeiten und fehlende Begrünungen. Der Besatz an Geschäften ist zum Teil großen Schwankungen mit temporärem Leerstand unterworfen.

Bündnis 90/Die Grünnen im Bezirksrat Vahrenwald-List haben für den Doppelhaushalt 2017/2018 den Antrag eingebracht, dass die Verwaltung dieses in Form eines städtebaulichen Rahmenplans zur Neuaufteilung des Straßenraums zwischen Büttnerstraße und Hamburger Allee entwickelt. „Ziel ist die Steigerung der Attraktivität der Vahrenwalder Straße für alle VerkehrsteilnehmerInnen sowie die Verbesserung der Aufenthaltsqualität und Lebensqualität der BewohneriInen“ erklärt Michael Joos, stellvertretender Fraktionsvorsitzender. „Uns geht es hier um den Startschuss für einen langjährigen Prozess. Wir sind erfreut, dass der Beschluss einstimmig gefasst wurde."