Frauen in Hannover fordern gleiche Rechte

  • Veröffentlicht am: 8. März 2017 - 14:49
Foto: Andreas Tackenberg

Heute wurden alle Passant*innen auf der Lister-Meile in Hannover dazu aufgerufen, bei einer „Open-Mic“-Aktion offen ihre Meinung zum Thema Gleichberechtigung zu äußern. Mit einem Mikrofon wurden Statements der Bürger*innen zur Chancengleichheit gesammelt. Und dabei machte sich auch viel Unmut breit. Denn egal ob in der Familie, der Schule, dem Beruf oder dem öffentlichen Leben: Gleiche Rechte für Frauen und Männer sind auch 2017 häufig ein unerreichtes Ziel.

Bundestagskandidatin Swantje Michaelsen machte deutlich: „Die Frauenbewegung hat Vieles erreicht. Aber solange Frauen immer noch unterrepräsentiert sind in Parlamenten und Führungsebenen, weniger Lohn für die gleiche Arbeit erhalten und viel zu oft Opfer von Sexismus und Gewalt werden, sind wir noch lange nicht am Ziel. Unsere Aktion heute machte deutlich: Der Internationale Frauentag am 8. März ist aktueller, denn je. Wir kämpfen so lange weiter, bis wir Frauen endlich die gleichen Rechte haben. Und dafür haben wir auf der Straße viele Verbündete.“